Frauengymnastik

Ausgleichsgymnastik und Muskelaufbau für Frauen 50+
Regina Resler kl

Ansprechpartner: Regina Resler

Mobil: 0821 / 608164  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Schmauz kl

Ansprechpartner: Barbara Schmautz

 

Mobil: 0821 / 607654 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Tag Zeit Gruppe Ort
Montag  18:30 - 19:30 Kurs 1
Realschulturnhalle
Montag  19:45 - 20:45 Kurs 2
Realschulturnhalle

 

==========================================================================================================================

AZ08.12.2018

Marlies Lewandowski wird verabschiedet

Marlies Lewandowski freut sich über die lieben Worte und den Blumenstrauß zur Verabschiedung mit einer ihrer Nachfolgerinnen Barbara Schmauz (links), Abteilungsleiterin Sabine Walter und Gert Kleist.
Bild: Otmar Selder

Irgendwann müsse ja auch mal Schluss sein, sagt Marlies Lewandowski. Ihre Stunden waren beim TSV Friedberg sehr beliebt. Speziell für Frauen 50 plus hat sie ein funktionelles Körpertraining entwickelt. Mit ihren über 70 Jahren ist sie selbst ein perfektes Vorbild. Sie weiß, wie man auch im Alter leistungsfähig und fit bleiben kann.

Im Jahr 1972 hat sie mit 29 Jahren ihren Übungsleiter-A-Schein gemacht. Im Präventions- und Rehasport, der Rückenschule und im Seniorensport hat sie sich ständig weitergebildet. Beim TSV Friedberg war die langjährige Trainerin seit 1975 in der Turnabteilung aktiv. Begonnen hat sie mit dem Bubenturnen. Daraufhin hat sie den wichtigsten Baustein eines jeden Turnvereins eingeführt und aufgebaut: das Mutter-Kind-Turnen. Dieses hat sie mehrere Jahre geleitet, bis es Anita Horseling übernommen hat. Danach gab sie die Wirbelsäulengymnastik, bis sie bei der Damengymnastik am Montagabend landete und dort mehrere Jahre fest verwurzelt war.

„In meinen Augen ist Marlies Lewandowski ein echtes Vorbild für unsere jungen Nachwuchstrainer, da sie den Vereinsgedanken in sich trägt und all die Jahre vorgelebt hat“, so die Turnabteilungsleiterin Sabine Walter. Sie freut sich, dass die Gymnastikgruppe ab Januar gemeinsam von Barbara Schmauz und Regina Resler weitergeführt wird. „Es ist schön, dass Marlies ein Teil unserer Turnfamilie bleiben wird und hoffentlich auch weiterhin als Teilnehmerin in dieser Turnstunde viel Spaß haben wird. Für ihr großes Engagement und ihre langjährige Trainertätigkeit in der Turnabteilung sind wir ihr sehr dankbar.“

Fast 50 Damen aus ihren beiden Kursen kamen zur Verabschiedung in die Linde in Friedberg. Gert Kleist, eines der Urgesteine des TSV Friedberg, hielt eine Rede und erinnerte an ihre Anfänge zurück, als Lewandowski noch in der Vorstandschaft aktiv war. (saro)

 

================================================================

AZ08.12.2017

Gymnastik hält Körper und Geist fit

Funktionelles Körpertraining für Frauen ab 50

Friedberg Wer schon etwas älter ist, aber beweglich und vor allem dem Sport treu bleiben möchte, kann sich die Gymnastikstunden mit Übungsleiterin Marlies Lewandowski ansehen.

Dieses funktionelle Körpertrai­ning hat sie speziell für Frauen 50 plus entwickelt. „Angepasste Übun­gen haben das Ziel, die körperliche Fitness und das Wohlbefinden der Frauen zu fördern und zu verbes­sern", sagt Lewandowski, die mit ihren über 70 Jahren selbst ein per­fektes Vorbild ist. Sie weiß, wie man auch im Alter leistungsfähig und fit bleiben kann.

Jede Stunde beginnt mit einer Aufwärmphase. „Dazu wähle ich flotte Musik aus unserer aktiven Ju­gendzeit aus, wo auch mal mitge­sungen wird", freut sich die Traine­rin. Mit Dehn- und Atemübungen geht es weiter und anschließend baut sie viele Übungen ein, die das Gleichgewicht, die Reaktion, die Koordination, die Kraft und die Ausdauer stärken. Gerne nimmt Lewandowski dazu ein Ballkissen zu Hilfe. „Das ist das beste Anti-Sturz-Training", weiß sie.

Damit es nicht eintönig wird, ge­staltet sie jede Stunde anders. Dazu verwendet sie verschiedene Hand­geräte, denn dadurch werde auch die Motivation gesteigert. Weil ihr Programm abwechslungsreich ist, nützt es auch sehr der geistigen Be­weglichkeit. Diese Übungen kann man auch gut im Sitzen ausführen. Auch wer körperliche Einschrän­kungen hat, fördert in dieser Stunde die Beweglichkeit und tut etwas für seine Gesundheit. Ihre Sitzgymnas­tik ist zum Beispiel sehr beliebt und stets ausgebucht. Diverse Locke­rungsübungen und eine Entspan­nungseinheit beenden jede Stunde bei Lewandowski. Die 76-jährige Hilde aus Friedberg geht schon seit vielen Jahren montags zur Frauen­gymnastik und sagt: „Wir sind alle mit Freude dabei, weil uns die Übungen so guttun. Unsere Chefm schafft es sogar, dass wir leise sind. Das ist gar nicht so einfach." (saro)

Levandowski 04122017 1

Levandowski 04122017 2