Neuigkeiten / Aktuelles

 

 

 

 Trampolinturnen

09.03.20

Wettkampf in geladener Hochspannung

 Corinna Hoppe und Phoenix Baumgardt werden in Straubing Bayerische Meister auf dem Doppelminitramp

 Bei den Bayerischen Doppelminitramp Meisterschaften in Straubing lieferten sich die Sprungkünstler des TSV Friedberg mit der bayerischen Konkurrenz einen höchst spannenden Wettkampf, der sie z.T. zu überraschenden und sehr erfolgreichen Ergebnissen führte.

 Als Mitfavoriten starteten Corinna Hoppe und Annika Arzberger bei den Turnerinnen 17 + und hatten dabei als schwerste Gegnerin Leonie Heuschmann vom TV Burgkunstadt gegen sich. Da Corinna, wie auch Leonie bei ihren mit Höchstschwierigkeiten gespickten Sprüngen hohe Risiken eingingen. entwickelte sich dieses Duell zu einem höchst nervenaufreibenden Wettkampf. Die Entscheidung über Sieg oder 2. Platz fiel somit in den Finaldurchgängen eins und zwei. Sprünge wie Doppelsalto mit Schraube (Fliffis) werden vom Kampfgericht hoch bewertet und die hatte Corinna im Programm. Die entscheidenden Punkte brachte ihr dieser Sprung ein, den sie in den felsenfest perfekten Stand turnte. Bis dahin lag die Konkurrentin noch in Führung. Am Ende wurde beide mit Punktgleichheit zu Bayerischen Meisterinnen gekürt. So war es die große Seltenheit eines parallelen Ergebnisses, auf Grund dessen sich beide glücklich in den Armen lagen. Da nun Platz zwei vakant war, stand Annika Arzberger im Finale mit ihren auf Sicherheit aber gut geturnten Sprüngen mit 2 Punkten Differenz auf dem 3. Podestplatz. An Corinna Hoppe und Leonie Heuschmann gab es an diesem Tag jedoch kein Vorbeikommen.

In gesteigerter Spannung verlief das Duell zwischen Phoenix Baumgardt und Jessica Bucharbaew, einer sehr starken Konkurrentin vom FTSV Straubing im Jahrgang der 15/16jährigen. Noch einen Tag vor dem Wettkampf kämpfte Phoenix im Training mit diversen Unsicherheiten. Mit vier überzeugenden Durchgängen im Vorkampf und Finale und alle Sprünge in den perfekten Stand genagelt, besiegte sie die Straubingerin, die ihr dicht auf den Fersen war, um einen Zehntelpunkt. Mit dem Mut schwierig zu turnen, wurde sie belohnt und gewann verdient den Titel.

 

Etwas Pech begleitete Jugendturner Johannes Lüttig, als Jüngster des 17+ Jahrgangs. Er trat gegen drei Überflieger der Konkurrenz an, die schon sehr gute Ergebnisse bei Deutschen Meisterschaften erzielten. Trotzdem turnte er auch ohne Finalteilnahme als Viertplatzierter einen starken Wettkampf.

 Auch Friedberger Nachwuchstalente, wie Jonas Lettenbauer und Leonie Wetzel (13 – 16 Jahre) und Alexandru David gaben bei den „Bayerischen“ ihr Debüt. Trotz Aufregung turnte Jonas sauber, profitierte aber von den Fehlern seiner Konkurrenten und belegte unter den drei Finalisten als bayerischer Vizemeister einen nicht erwarteten 2. Platz. Mit nicht allzu schwierigen aber ordentlichen Sprüngen machte Leonie mit ihrem 6. Platz Wettkampferfahrung unter sieben Finalisten. Alexandru David (Jahrg. - 12 Jahre) turnte einen starken Wettkampf, patzte aber beim ersten Finaldurchgang, rettete sich aber durch einen bombastischen 2. Durchgang auf den 3. Platz und nahm freudestrahlend den verdienten Pokal mit nach Hause.

 Im Kampf um den bayerischen Mannschaftstitel handelte sich das TSV Team 2 einen guten vierten Platz und mit Team 1 einen annehmbaren 5. Platz unter 10 Mannschaften ein.

Im Vergleich zum Wettkampfergebnis des letzten Jahres freuten sich die Friedberger über sechs Finalplätze, zwei Meister- und einen Vizemeistertitel und zwei dritte Treppchenplätze.

Bedauerlicherweise musste die Jugendturnerin Julina Kimmel, als hochgehandelte Favoritin, ihre Teilnahme wegen Krankheit absagen

Die Friedberger Trainerin Anna Lena Krüger bewertete die Aktiven im Kampfgericht. (wm-)

Ergebnisse für den TSV Friedberg

Bayerische Einzelmeisterschaften

WK 1 Jugendturner – 12 Jahre (7 Teilnehmer)

3. Alexandru David

WK 3 Jugenturnerinnen 13/14 Jahre (10Teilnehmer)

6. Leonie Wetzel

WK 4 Jugendturner 13/16 Jahre (5 Teilnehmer)

2. und bayer Vizemeister Jonas Lettnbauer

WK 5 Jugendturnerinnen 15/16 Jahre (6 Teilnehmer)

  1. und bayerische Meisterin Phoenix Baumgardt

WK 6 Turnerinnen 17 + Jahre (7 Teilnehmer)

  1. und bayerische Meisterin Corinna Hoppe

WK 7 Turner 17 + Jahre

4. Johannes Lüttig

Bayerische Mannschaftsmeisterschaften

Team TSV Friedberg 1 – unter 10 Mannschaften

5. Platz – mit Alexandrud David, Jonas Lettenbauer, Leonie Wetzel

Team TSV Friedberg 2 – unter 10 Mannschaften

4. Platz – mit Annika Arzberger, Corinna Hoppe, Phoenix Baumgardt, Johannes Lüttig

 100320 tramp eins

Ein erfolgreiches Team bei den Bayerischen Meisterschaften im Doppelmini Trampolinturnen 2020. Von links: Trainerin Anna Lena Krüger, Annika Arzberger, Phoenix Baumgardt, Corinna Hoppe und Johannes Lüttig Fotos: Birgit Arzberger

 100320 tramp zwei

Bayerische Meisterin 2020 auf dem Doppelminitramp des Jahrgang 17 +, Corinna Hoppe

 100320 tramp drei

 

 

Bayerische Meisterin 2020 auf dem Doppelminitramp, Jugendturnerinnen 15/16 Jahre,

Phoenix Baumgardt

 

 100320 tramp vier

Annika Arzberger – 3. Finalplatz

 100320 tramp fünf

Johannes Lüttig – 4. Platz

 100320 tramp sechs

Jonas Lettenbauer – Bayerischer Vizemeister – 2. Platz

 100320 tramp sieben

 

Leonie Wetzel – 6. Finalplatz

 100320 tramp acht

 

 

 

 

 

Trampolinturnen 

06.03.20

 Start in Straubing in die Wettkampfsaison 2020

 Zu den Bayerischen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften auf dem Doppelminitrampolin schickt der TSV Friedberg acht potentielle Springer in die niederbayerische Donaustadt.

 Traditionell beginnt das Wettkampfjahr im Trampolinturnen des Bayerischen Turnverbands mit den Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften auf dem Doppelminitrampolin. Ganz zuverlässig ist der beste Ausrichter, wie immer, der FTSV Straubing, Der Ablauf des Wettkampfgeschehens auf dem Doppelminitramp weicht mit seinen Sprungübungen doch erheblich von dem auf dem Großgerät ab. Da beginnt eine Übung mit dem Sprintanlauf auf das Gerät, gefolgt von einem Strecksprung auf das Gerät und einem sogenannten Zwischensprung, dem Spotter im Gerät und einem spektakulären Sprung aus dem Gerät, der einen felsenfesten Stand auf der Matte garantieren soll. Erfüllt der Aktive diese Kriterien, hat er den halben Meistertitel schon in der Tasche.

 Nach einem eher bescheidenen Abschneiden der Friedberger Sprungkünstler im Vorjahr ist es den Trainern Christian Groß, Marc Kimmel und Lena Krüger in diesem Jahr gelungen eine Top Mannschaft aufzustellen.. Mit der Münchnerin Corinna Hoppe, die nach einem Jahr Verletzungspause wieder voll einsatzfähig ist hat er schon mal ein Ass im Ärmel, das einen Fliffis, d.h. einen Doppelsalto mit einer halbe Schraube aus dem Gerät zaubern und mit dieser Höchstschwierigkeit der Konkurrenz haushoch überlegen sein kann. Vorausgesetzt ist das Gelingen eines bombensicheren Stands in der Abgangsphase. Ähnlich wird Annika Arzberger, Phoenix Baumgardt und Johannes Lüttig mit einem Schraubensalto aus dem Gerät fliegen um den Sprung in den perfekten Stand zu mauern. Auf dieses Gelingen trainierte das Quartett vorbildlich in der langen Vorbereitungszeit seit Anfang dieses Jahres. Julina Kimmel tritt als schwäbische Meisterin in 2019 an und will sich auch bei den „Bayerischen“ perfektionieren. Mit Jonas Lettenbauer, Alexandru David und Leonie Wetzel schickt der TSV drei talentierte Neulinge nach Straubing, für die eine Finalteilnahme schon ein beachtlicher Erfolg darstellen würde.

 Mit diesen acht Aktiven wird der TSV Friedberg auch die Mannschaftsmeisterschaften bestreiten, die am gleichen Tag ausgetragen werden. Auch da könnte sich die Hoffnung auf einen Podestplatz erfüllen.

 Unter den beteiligten Vereinen sind es mit dem TSV Friedberg der FTSV Straubing, TSV Kulmbach, der Turnerbund München, die TS Bayreuth, TSV Burgkunstadt, der TV Immenstadt und der TSV Geretsried, acht bayerische Vereine mit knapp 60 Teilnehmern, die den Herzogstädtern Titel und Finalplätze streitig machen wollen.

 Marc Kimmel und Anna Lena Krüger stellen sich dem BTV als C-Kampfrichter zur Verfügung.

 Bedauerlicherweise fehlt dem TSV Friedberg eine Top Turnerin wie Tatjana Hesse, die ihre Schwester Alexandra  zu den Weltmeisterschaften der Sportakrobatik nach Portugal begleiten wird, zu denen sich der TSV Friedberg qualifizieren konnte. (wm-)

Die Wettkampfdaten

Samstag, 7. März 2020

Bayerische Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften im Doppelmini Trampolinturnen

Veranstalter: Bayerischer Turnverband

Ausrichter: FTSV Straubing

Wettkampfstätte: Turnhalle der Josephsschule, Gabelbergerstr. 37, Straubing

Wettkampfbeginn: 11.30 h

 

060320 TSV Trampolin Annika Arzberger Corinna Hoppe 001

06032020 Julina Kimmel TSV Trampolin

Mit dem Springerduo Corinna Hoppe und Annika Arzberger kann sich der TSV Friedberg bei den Meisterschaften im Doppelmini Trampolinturnen in Straubing einen Doopelsieg in der Altersklasse der Turnerinnen vorstellen. Fotos: Werner Miller